Brillenputztuch im Test vom Optiker

Die Pflege und korrekte Reinigung von Brillen ist für unsere Leserinnen und Leser ein Dauerthema. Neben geeigneten Reinigungsmitteln werden wir vor allem immer wieder zum Thema Brillenputztücher befragt.

Diese Fragen haben wir zum Anlass genommen, das riesige Angebot an Brillenputztüchern einmal näher zu betrachten und haben unsere Top 3 Brillenputztücher 2021 ausgewählt. Zusätzlich zu unserem Test haben wir die wichtigsten Informationen rund um das Thema Brillenputztuch zusammengestellt und geben Tipps zur richtigen Reinigung Ihrer Sehhilfe! Viel Spaß bei unserem Artikel.

Unsere Top 3 Brillenputztücher Ergebnisse 2021

  1. Platz – BIOBAUM Brillenputztuch in der XXL-Größe
  2. Platz – Johans XXL Microfasertuch 30 x 30 cm
  3. Platz – Sidolin feuchte Reinigungstücher, 50 Stück

 

Um einen guten Überblick zu den angebotenen Produkten zu liefern, haben wir Ihnen unsere Top 3 der besten Brillenputztücher zusammengestellt. Beim Test haben wir darauf geachtet, dass alle Produkte einfach erhältlich sind und durch ihre Wirkung überzeugen. Alle getesteten Tücher sind online erhältlich und lassen sich einfach und meist versandkostenfrei bestellen.
Wir haben bei unserem Test besonderen Wert auf die Verarbeitung, das Design und die Haltbarkeit gelegt. Um einen möglichst umfassenden Blick auf den Markt zu geben, haben wir sowohl trockene Microfasertücher als auch feuchte Reinigungstücher auf Zellulosebasis für Sie getestet.

Platz 1: Biobaum XXL Brillenputztuch 35 x 35 cm (antistatisch)

Das hochwertige Microfasertuch des Herstellers Biobaum weißt eine hervorragende Verarbeitungsqualität auf und lässt keine Wünsche offen: Es reinigt IDEAL

  • Brillen
  • Handybildschirme
  • Monitore

und empfindliche Oberflächen nachhaltig und äußerst gründlich. Durch die Zusammensetzung aus Polyester und Polyamid ist es sehr widerstandsfähig und lässt sich ohne Probleme bei 30°-40° C in der Waschmaschine waschen.

Brillenputztuch testsieger

BIOBAUM (2x Tücher)

XXL Brillenputztuch 35 x 35 cm

Im Doppelpack erhältlich. Der Testsieger aus Deutschland

16,95 €

+ sehr gute Verarbeitung

+ Große Optiker-Ketten nutzen & vertreiben das BIOBAUM Brillenputztuch

+ Antistatisch – so fühlt sich die Brille oder Display wie neu an nach der Säuberung

+ klassisches, unaufdringliches Design

+ sehr groß, dennoch sehr platzsparend aufzubewahren

+ maschinenwaschbar und wiederverwendbar

+ mit unter 10,- € sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das hochwertige Microfasertuch des Herstellers Biobaum weißt eine hervorragende Verarbeitungsqualität auf und lässt keine Wünsche offen: Es reinigt Brillen, Monitore und empfindliche Oberflächen nachhaltig und äußerst gründlich. Durch die Zusammensetzung aus Polyester und Polyamid ist es sehr widerstandsfähig und lässt sich ohne Probleme bei 30° C in der Maschine waschen.

Brillenputztuch Test 2021 - TOP 3 in Deutschland

Platz 2: Johans XXL Microfasertuch 30×30

Auffällige Designs und hervorragende Verarbeitungsqualität zeichnen diese Tücher aus. Die Johans Brillenreinigungstücher sind sehr widerstandsfähig und lassen sich nach der Verwendung per Handwäsche oder bei 30°C in der Maschine waschen. Auf Grund der schweren Qualität (220g/m²) eignen sich die Tücher auch zur Reinigung sehr fetthaltiger Verschmutzungen.

+ gute Reinigungsleistung
+ mit 30×30 cm sehr groß und dennoch platzsparend
+ großartige Designs von schlicht bis extravagant
+ mit ca. 9,90 € pro Tuch recht günstig
– Designs treffen nicht jeden Geschmack
– Farben können nach einiger Zeit und in Verbindung mit Reinigern ausbleichen

Platz 3: Sidolin feuchte Reinigungstücher, 50 Stück

Sidolin ist mit Recht ein renommierter Name, wenn es um die Reinigung von Glasflächen und empfindlichen Oberflächen geht.
Die Reinigungstücher werden in einer praktischen 50er Packung angeboten und eignen sich besonders gut für die Reinigung unterwegs.
Einzeln verpackt bieten die Tücher ein sehr gutes Reinigungsergebnis, solange der aufgebrachte Reiniger noch feucht ist.

+ sehr gute Reinigung
+ kein Übertragen von Verschmutzungen dank Einmalnutzung
+ mit 2,95 € / 50 Tücher (0,06 Cent pro Tuch) sehr günstig

-Wegwerfprodukt nicht nachhaltig
-Viel Verpackungsmüll durch Einzelverpackung der Tücher

Was ist ein Brillenputztuch?

Als Brillenputztücher bezeichnet man besonders weiche Tücher, welche zur Reinigung von Brillengestell und -gläsern genutzt werden und aus speziellen Geweben hergestellt werden. In der Regel handelt es sich bei Brillenputztüchern um Microfasertücher, die auf Grund ihrer feinen Gewebestruktur besonders gut zur Reinigung empfindlicher Oberflächen geeignet sind.

Die Reinigung eines Brillengestells oder der Brillengläser erfolgt mit einem Brillenputztuch entweder trocken oder unter Zuhilfenahme spezieller Reinigungsmittel.
Um möglichst perfekte Ergebnisse zu liefern, sollten Brillenputztücher übrigens besonders schonend behandelt und stets sauber gehalten werden!

Übrigens: Neben den klassischen Brillenputztüchern gibt es auch Einmaltücher, die mit einem speziellen Reiniger getränkt sind. Diese Tücher eignen sich besonders bei stärkeren, fettigen Verschmutzungen und für die Reinigung unterwegs.

Aus welchem Material bestehen Brillenputztücher?

Brrillenputztücher werden in den unterschiedlichsten Variationen angeboten – das gilt auch für das Material. Besonders Microfasertücher sind weit verbreitet. Hierbei handelt es sich um extrem fein gesponnenen Kunststofffasern, die auf Grund ihrer Oberflächenstruktur besonders gut für glatte und trockene Oberflächen geeignet sind.

Auch sehr feines Leder kann sich für die Reinigung von Brillengestellt und Gläsern eignen. Diese Variante ist jedoch recht teuer und wird heute kaum noch verwendet.

Häufiger als die feinen Ledertücher sind daher die einzeln abgepackten, feuchten Reinigungstücher auf Basis von Zellulose. In der Regel werden diese Tücher mit einem speziellen Reiniger getränkt und einzeln verpackt, um gerade unterwegs eine schnell und gründliche Reinigung der Brille zu ermöglichen.

Kann man Brillenputztücher waschen?

Neben der sehr guten Verträglichkeit haben Brillenputztücher aus Microfaserstoffen den großen Vorteil, sehr viel Schmutz von glatten Oberflächen aufnehmen zu können. Damit dieser Schmutz nicht bei der nächsten Reinigung auf die Brille gebracht wird, müssen die Tücher daher stets sauber gehalten werden.

Glücklicherweise steht einem Waschgang in der Waschmaschine nichts entgegen! Microfasertücher sollten dabei in der Waschmaschine mit Temperaturen zwischen 30 und 40 Grad gewaschen werden. Verzichten Sie jedoch auf aggressive Reiniger und Weichspüler, damit die Struktur der Tücher nicht beschädigt wird und das Reinigungsergebnis beeinträchtig.

Wie lange ist ein Brillenputztuch haltbar?

Microfasertücher bzw. Brillenputztücher aus Microfaserstoffen sind widerstandsfähige Produkte. Mit der korrekten Pflege halten die Tücher sehr lange Zeit und können bedenkenlos verwendet werden. Natürlich können auch moderne Microfasertücher nicht ewig halten – hier ist ein Blick auf die Struktur des Stoffes hilfreich.

Entdecken Sie bei der Inspektion des Tuchs Risse, festsitzende Verschmutzungen oder eine sehr stark aufgeraute Oberfläche, muss das Tuch getauscht werden!

Welche Tücher sollte man nicht zum Putzen von Brillen verwenden?

Brillen sind sehr filigrane und empfindliche Geräte – wie jeder weiß, der einmal einen ärgerlichen Kratzer im Glas festgestellt hat. Häufig wird die Härte bestimmter Stoffe unterschätz. Gerade Leinenstoffe oder Stoffe mit einer versiegelten Oberfläche bergen eine große Gefahr für Brillen:

Tücher, deren Oberfläche nicht gewebt ist, sondern aus einer beinahe planen, geschlossenen Fläche besteht, können kaum Partikel aufnehmen und schieben diese beim Abwischen der Brille lediglich über die Oberfläche der Brille. Kombiniert mit einem geringen Druck kann dies sogar zu Kratzern und Beschädigungen an der Brille führen.

Vorsicht auch bei alkoholhaltigen oder aggressiven Reinigern – Je nach Formulierung können empfindliche Materialien wie Horn oder Holz angegriffen und beschädig werden!

Brillenputztuch als Allrounder – Für welche anderen Objekte kann es eingesetzt werden?

Natürlich lassen sich mit Brillenputztüchern nicht nur Brillen reinigen, auch in anderen Bereichen sind die feinen Microfaserstoffe bereits als willkommene Reinigungshilfen angekommen:

Besonders optische Erzeugnisse und Glasflächen eignen sich hervorragend für die Reinigung mit einem Microfasertuch. Computer-Bildschirme, Ferngläser, Fotoapparate, Linsen und Co. können mittels der Allrounder gründlich und schonend reinigen.

So reinigt man seine Brille richtig – 3 Schritte für den klaren Durchblick

Immer wieder werden wir gefragt, wie eine Brille möglichst schnell und gründlich gereinigt werden kann. Abgesehen von aufwändigeren Methoden wie der Reinigung in einem Ultraschallbad lässt sich mit kaum einem Hilfsmittel derart gut und gründlich agieren, als mit einem Brillenputztuch aus Microfaserstoff.

Schritt 1 – groben Schmutz entfernen

Damit grobe Verschmutzungen wie Staubkörner, Dreck oder Sand die Oberfläche der Brille beim Putzen nicht beschädigt, sollte zunächst eine „Vorreinigung“ vorgenommen werden. Je nach örtlicher Gegebenheit eignet sich dazu entweder fließendes Wasser, ein spezielles Reinigungsspray oder aber auch das klassische „Abpusten“ der Brille, wenn einmal nichts anderes zur Hand ist.

Schritt 2 – mit dem Brillenputztuch reinigen

Dreckige Brillengläser und Gestelle werden nun mit dem Brillenputztuch gereinigt: Sanfter Druck auf Gläser und Gestell ist in der Regel ausreichend, um Fett und Öl von der Brille zu entfernen. In der Regel empfiehlt es sich, die Brille vom Gestell zu den Gläsern hin zu putzen.

Eventuell ist es ratsam, für Gestell und Gläser unterschiedliche Putztücher zu benutzen. Besonders, wenn die Brille in sehr dreckigen, staubigen Umgebungen getragen wurde, könnten im schlechtesten Fall grobe Verschmutzungen vom Gestell auf die Gläser getragen werden und diese sogar beschädigen.

Übrigens: Mit speziellen Reinigern können die besten Ergebnisse erzielt werden. Diese Mittel lösen fettige Rückstände an und verbessern das Reinigungsergebnis. Sanfte und kreisförmige Bewegungen läsen den Schmutz effektiv und schonend.

Schritt 3 – Die korrekte Aufbewahrung der Brille

Zum richtigen Pflegen der Brille gehört auch die korrekte Aufbewahrung. Ein gutes, geschlossenes Etui sollte die Brille immer dann vor Schmutz und Beschädigungen schützen, wenn sie nicht getragen wird.
Achtung: Benutzte Brillenputztücher nicht im gleichen Fach wie die Brille lagern! Ansonsten landen die von der Brille geputzten Verschmutzungen direkt wieder auf der Sehhilfe.

Unsere Top Brillenputztücher 2021 – Fazit

Unterschiedliche Produkte werden zur Reinigung von Brillen, Sehhilfen und Co. angeboten. Microfasertücher für den wiederholten Gebrauch, feuchte Reinigungstücher oder Feinledertücher – der Markt bietet das richtige Produkt für jeden Geschmack!

Bei der Auswahl des richtigen Tuchs kommt es auf das richtige Material und die eigenen Vorlieben an. Gerade Microfasertücher bieten die Möglichkeit, häufig eingesetzt zu werden und lassen sich besonders unproblematisch mitnehmen.
Auch einzeln verpackte Brillenputztücher mit aufgebrachtem Reiniger haben ihre Vorteile – tiefe Reinigung bei starken Verschmutzungen sind mit den Tüchern kein Problem.

Mit der richtigen Reinigungstechnik und einer staubsicheren Verwahrung bleibt die Brille lange sauber und gepflegt – und Sie behalten jederzeit den perfekten Durchblick!